Allgemein, Verkehr

Erweiterung der Fußgängerzone Würzburg

ERweiterung der Fußgängerzone in Würzburg
Das Video zur Fußgängerzone finden Sie hier:
http://www.wuerzburg.de/de/themen/bauen-wohnen/tiefbau/416017.Video-Eichhornstrasse.html
Erweiterung von Eichhornstraße und Spiegelstraße zur Fußgängerzone

Ziel der Neugestaltung der Eichhornstraße und Spiegelstraße der Stadt Würzburg zu einer Fußgängerzone war der Erhalt einer Erlebnis- und Einkaufsstraße sowie einer Begegnungsstätte mit hohem Wiedererkennungswert.

Kaufkraft, Pulsierendes Leben und Aushängeschild der Stadt – all das soll sich in der Fußgängerzone wiederspiegeln.

Steinbacher-Consult wurde im Rahmen eines VOF-Verfahren ausgewählt und mit der Verkehrs- und Freianlagenplanung von der Stadt Würzburg beauftragt.

Komplexe Aufgabenstellung

Neben einem hohen gestalterischen Anspruch der Maßnahme steht auch die Komplexität in der Ausführung und Abwicklung der Baumaßnahme im Vordergrund.

Um den gestalterischen, funktionalen und wirtschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden, erfolgte eine Zonierung des Straßenraums und gezielter Einsatz von Gestaltungs- und Beleuchtungselementen, um die zentrale Lage der Eichhornstraße im Stadtraum zu verstärken.

Ein großzügiger Flanierbereich dient als Bewegungsfläche für alle Nutzer. Der Multifunktionsbereich dient sowohl dem Verweilen, der Gastronomie, der Möblierung als auch für ein Beleuchtungskonzept. Entlang der Gebäude werden Einkaufswege geschaffen, in denen auch Verkaufsflächen, Auslagen im geringen Maß, integriert sind und der direkte Zugang zu den Geschäften erfolgt.

Der Multifunktionsbereich und der Flanierbereich werden bei Weihnachtsmärkten und Weinmärkten für das Aufstellen von Marktständen genutzt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+